• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Besuch bei der Federal-Mogul Burscheid GmbH

FM4klein

23 Prozent aller weltweit produzierten Kolbenringe produzieren die 1.800 Mitarbeiter von Federal-Mogul Powertrain(früher Goetze AG). Entsprechend neugierig war die 25-köpfige Gruppe der Mittelstandsvereinigung (MIT) auf das Unternehmen. Es gibt Werke in China, Russland, Indien - und das Stammhaus bei uns im Kreis, in Burscheid. Dort, im Werk eins, wurde die Gruppe persönlich begrüßt von Werksleiter Dietmar Marx, seit einem Jahr Chef des hiesigen Standorts der US-Holding.

Marx nahm sich viel Zeit für die MIT. Der Chef beider Burscheider Werke (sie sind jeweils 50.000 m² groß) erläuterte, dass 60 Arbeitsschritte notwendig sind für die Herstellung eines Kolbenrings. Tausende verschiedene Musterringe sind im Angebot: Stahlringe, Gussringe, Eisenringe. Sie werden ausschließlich für Verbrennungsmotoren produziert. Manche Ringe kosten zwei Cent, manche zwei Euro. Man kann jedoch auch Kolbenringe maßfertigen lassen. Dafür braucht das Unternehmen nur ein Monat Entwicklungszeit.

Im Technologiezentrum für Kolbenringe werden immer wieder neue Verfahren entwickelt und getestet. So wurde hier der patentierte neue Kolbenring „Duro-Glide“ entwickelt, der die Reibung des Kolbens und damit Spritverbrauch und CO2-Ausstoß reduziert.

Trotz des Hochlohn-Standortes sei man wettbewerbsfähig, so Marx. Dies sei dem Technologievorsprung und der hohen Qualität zu verdanken. Sorgen bereitet allerdings die EEG-Umlage. Der Mehraufwand für EEG-Umlage plus Strompreissteigerung betrage im nächsten Jahr geschätzte 500.000 €. 

Besonders spannend war für die Besucher der Mittelstandsvereinigung natürlich die Gießerei. Aber auch die manuelle Qualitätskontrolle faszinierte. Hier erzählte eine Mitarbeiterin, dass sie just an diesem Tag 25 Jahre im Unternehmen sei: „Ich kann mir keinen schöneren Arbeitsplatz vorstellen.“ Offensichtlich versteht es Federal Mogul Burscheid, die Mitarbeiter langfristig zu halten, weiter zu qualifizieren und zu motivieren.

FM2klein

FM3klein

FM5klein

FM6klein


© 2017 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND