• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Tente Rollen - ein 100-prozentiges Familien-Unternehmen

Tente 5 500Den Weltmarktführer im Bereich Kranken- und Pflegebettenrollen besichtigten die Mitglieder der Mittelstandsvereinigung Rheinisch-Bergischer Kreis. Das Unternehmen erhielt 2015 den Preis für den besten Arbeitgeber im Mittelstand und beschäftigt 1500 Mitarbeitende in 24 Ländern. 

Entstanden vor fast 100 Jahren in einer kleinen Garage, befindet es sich immer noch inmitten eines Wohngebietes in der kleinen Ortschaft Herrlinghausen in Wermelskirchen-Tente.

Allerdings gibt es inzwischen acht Produktionsstandorte – unter anderem in Frankreich, Irland, USA und China. 

Die Besuchergruppe staunte über die Vielzahl an unterschiedlichen Maschinen, die sich auf mehreren Ebenen im Unternehmen befinden. Rollen mit bis zu 11 Tonnen Traglast können hier gefertigt werden, manche Rollen bestehen aus 33 Einzelteilen. Den „Red dot Award“ bekam Tente für eine ganz besonders schön aussehende Krankenhausbetten-Rolle. Patentrechtlich geschützt hat das Unternehmen das „fünfte Rad am Wagen“, das ein Krankenbett beim Anfahren beschleunigt.

Klar wurde bei der Besichtigung der Trend: Weg vom Stahl, hin zum Kunststoff. 35 Millionen € hat das Unternehmen in den letzten drei Jahren investiert. Den Mitgliedern der MIT Rhein-Berg fiel aber noch etwas auf bei der Werksführung: Alle konnten die angenehme Erkenntnis gewinnen, wie freundlich sie von den Arbeitenden im Werk gegrüßt würden. Offensichtlich sind auch die Kolleginnen und Kollegen an den Maschinen stolz auf ihr Unternehmen.

Tente 1 500

Werksleiter Thomas Zimmermann und Master-Student Martin Tobias Nölle führten die Mittelstandsvereinigung durch den Produktionsstandort Wermelskirchen.

© 2018